Meine Hypnose-Therapie

Ob schon die Schamanen in grauer Vorzeit hypnotische Verfahren angewendet haben, können wir nur vermuten. Nachweislich jedenfalls wurde die Hypnose in den Tempeln der Antike in Ägypten, Griechenland und dem riesigen römischen Reich praktiziert, und auch die „Wunderheilungen“ der Medizinmänner und weisen Frauen gehen zum großen Teil darauf zurück: Der Patient darf sich dabei so wohlig entspannen, dass sein kritisches Bewusstsein ausgeschaltet wird, also derjenige Teil des menschlichen Geistes, der so gern an allem zweifelt: „Was für'n Quatsch! Das kann doch niemals funktionieren! Schon gar nicht bei jemandem, der so hochintelligent ist wie ich!“

Die tiefe Entspannung, die man als Trance bezeichnet, wird manchmal zum Beispiel unwillkürlich durch einen Schreck hervorgerufen. Sie stellt sich aber auch nach und nach durch bewusstes tiefes, gleichmäßiges Atmen ein, wobei der Blick in eine flackernde Kerzenflamme und die ruhige Stimme des Hypnotiseurs dazu beitragen, das Alltagsgeschehen in der Umgebung allmählich auszublenden.

Langsame harmonische Musik, Trommeln, der Duft von Räucherstäbchen oder Weihrauch und dergleichen verstärken gegebenenfalls den sogenannten Alpha-Zustand, der uns dazu bringt, die „äußeren Augen zu schließen, um alle Ablenkungen auszusperren und uns ganz und gar auf das Kopfkino vor unserem „inneren Auge zu konzentrieren.

 

Ihre Trance ist wie ein guter Freund

Haben Sie schon mal meditiert? Dann werden Sie feststellen, dass die hypnotische Trance eine gewisse Ähnlichkeit damit hat. Hier wie dort betreten Sie das wundervolle weite Land Ihres Unterbewusstseins. Doch während Ihnen die Meditation „nur“ eine wohltuende innere Ruhe schenkt, können wir beide, Sie und ich, in der Hypnose Ihre tiefe Entspannung zusätzlich dafür nutzen, mit Suggestionen neue Pfade innerhalb Ihres Unterbewusstseins zu bahnen, die Sie zuverlässig ans Ziel führen.

Es handelt sich also keineswegs um Magie von Seiten des Hypnotiseurs, sondern um die Aktivierung Ihrer eigenen Fähigkeiten, die Ihnen sonst, im Alltags-Bewusstsein,(das, wie Sie vielleicht wissen, nur einen ganz kleinen Teil Ihrer gesamten geistigen Möglichkeiten umfasst), kaum zur Verfügung stehen. Ja, von denen Sie vielleicht nicht einmal geahnt haben, dass Sie sie seit jeher besitzen!

Dabei lenkt Ihr Unterbewusstsein Ihre inneren Bilder, Ihre Gefühle und Enpfindungen, Ihre Vorstellungen von einer glücklichen Zukunft, Ihre Einstellung zum Leben – und schließlich auch Ihr Verhalten und Ihre künftigen Handlungen wie von selbst in die gewünschte Richtung. 

Vielleicht fragen Sie sich nun: „Wenn aber doch mein Unterbewusstsein so unermesslich groß ist und angeblich so viel mehr kann und weiß als mein kleines beschränktes Bewusstsein... warum hilft es mir dann nicht einfach ohne diesen ganzen Aufwand von Hypnose, Trance und Suggestionen auf die Sprünge?“

Ja, warum nicht? Die Antwort klingt im ersten Moment etwas verwirrend:

 

Oft meint Ihr Unterbewusstsein es zu gut!

Gut gemeint ist nicht immer dasselbe wie gut gemacht: Diese Lebensweisheit gilt auch für Ihr Unterbewusstsein. Am liebsten würde es Sie nämlich vor sämtlichen Missgeschicken, Kränkungen und Enttäuschungen bewahren, indem es Sie liebevoll in Ihrer Komfortzone festhält. Damit allerdings schränkt es, ähnlich wie eine überfürsorgliche Mutter, nicht nur Ihre Risiken ein, sondern auch Ihre Chancen... Deswegen übernehme ich die Aufgabe, es zunächst mal in der Trance von den Vorteilen der Veränderungen, die Ihnen am Herzen liegen, zu überzeugen. Erst dann nämlich tut es Ihnen bereitwillig den Gefallen, 

Ein Elektro-Enzephalogramm würde zeigen, dass Ihr Gehirn währenddessen geruhsame Alpha-Wellen aussendet. Doch der Schein trügt: Gerade jetzt spitzt Ihr Unterbewusstsein hellwach die Ohren. Wie ein Schwamm saugt es alle hilfreichen Suggestionen auf. Und mit wahrem Feuereifer will es anschließend Ihre Tagträume umsetzen und die Ziele erreichen, für die Sie sich entschieden haben. Wir beide, Sie – und ich: Wir müssen es nur gewähren lassen! Und das darf sich obendrein auch noch so richtig gut anfühlen... 

Wie genau wir dabei im Einzelnen vorgehen, entscheidet sich natürlich von Fall zu Fall. Denn weil Sie ja ein ganz besonderer Mensch sind und einmalig auf der ganzen Welt (das gilt sogar dann, wenn Sie ein eineiiger Zwilling sein sollten...) gibt es da eben kein Verfahren „nach Schema F“.

Ganz besonders nachhaltig wirkt die Hypnose übrigens in Kombination mit der Klopf-Akupressur, über die Sie im nächsten Kapitel mehr erfahren.  

 

Zurück:

Willlkommen

Weiterlesen:

Klopf-Akupressur