Die Datenschutz-Grundverordnung

Als Website-Betreiberin bin ich, Sabine Reifschneider, seit dem 25. Mai 2018
nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verpflichtet, Sie als Besucher meiner Website ausdrücklich darauf hinzuweisen, ob, wie und mit welchen Genehmigungen ich diejenigen
Daten verarbeite, die Sie mir freiwillig zur Verfügung stellen.

 

Wenn Sie, beispielsweise, arglos das Kontakt-Formular ausgefüllt und an mich abgeschickt haben, erkenne ich daraus

  • Ihren Namen,
  • Ihre Anschrift,
  • Ihre eMail-Adresse,
  • Ihre Telefonnummer und
  • habe möglicherweise sogar erfahren, welche Änderungen in Ihrer Lebensweise Sie für die Zukunft beabsichtigen.

Das alles geht jedoch, wie ich finde, nur Sie und mich etwas an.

Insofern sollten Sie unbedingt erfahren, wie ich es mit dem Datenschutz halte.

 

Nutzung personenbezogener Daten

Grundsätzlich steht Ihnen der Text auf meiner Website ohne jede Angabe personenbezogener Daten zur Verfügung.

Weil ich den Datenschutz sehr ernst nehme, behandele ich alle Informationen, die Sie mir möglicherweise zusenden, streng vertraulich. Sämtliche personenbezogenen Daten, die Sie mir übermittelt haben, verwende ich ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfragen und, sofern Sie sich zu einer Behandlung bei mir entschließen, zur Ausformulierung des Behandlungsvertrags, der anschließend die Grundvoraussetzung für meine Therapie bildet.

Auf keinen Fall werde ich Ihre Daten jedoch an Dritte weitergeben; es sei denn, Sie haben das ausdrücklich gestattet. 

Sobald ich Ihre Daten nicht mehr brauche, lösche ich sie. Das gilt natürlich auch, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer Daten widerrufen: Eine kurze eMail an info@einfach-klopfen.de genügt!

Und erst recht natürlich, falls sich die jeweilige Datenspeicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen als unzulässig erweisen sollte.

 

Gespeicherte Daten

Ohne dass Sie und ich als schlichte Internetnutzer das irgendwie bemerken, beeinflussen oder gar verhindern können, speichern die Serverstatistiken automatisch sämtliche Daten, die Ihr Web-Browser (also das von Ihnen benutzte Internet-Bedienungsprogramm wie Google-Chrome, Firefox, Safari...) dorthin übermittelt; das betrifft

  • den Browsertyp und seine Version,
  • das Betriebssystem und
  • die Internetadresse, die Sie zuvor besucht haben, einschließlich Datum und Uhrzeit.

Diese Informationen dienen angeblich nur internen systembezogenen und statistischen Zwecken und können, wie es heißt, keiner bestimmten Person zugeordnet werden; an dieser Stelle ganz herzliche Grüße an unsere Mitleser von der NSA!

 

Persönliche Daten werden nur dann erfasst, wenn Sie sie bei einer Anfrage oder Registrierung (etwa im Kontaktformular) angeben. Diese freiwillig gemachten Datenangaben einerseits und die zuvor erwähnten automatisch erfassten Daten andererseits bringen die automatischen Überwachungssysteme angeblich niemals miteinander oder mit weiteren Datenquellen in Verbindung. Und wenn sie es in Wirklichkeit doch tun? Nun, dann sind Sie und ich natürlich die letzten, die das erfahren werden!

Zugegeben wird immerhin: Es gibt es hier eindeutig Sicherheitslücken, die einen hundertprozentigen Datenschutz verhindern.

Wenn Sie besonders vorsichtig sind, kontaktieren Sie mich am besten per Postbrief; meine Anschrift finden Sie, wie Sie sicher längst gemerkt haben, oben auf der Seitenspalte gleich unter meinem Foto, auf der Info- und Kontakt-Seite und im Impressum.

Auch Telefon und Handy sind leider nicht abhörsicher, denn selbst die Entrüstung unserer Bundeskanzlerin seinerzeit („Abhören unter Freunden – das geht gar nicht!“) blieb ja bekanntlich völlig folgenlos. 

Ja, wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!

 

Ihr Recht auf Auskunft

Auf Ihre Anfrage gebe ich Ihnen gern und nach bestem Wissen und Gewissen Auskunft über Ihre bei mir gespeicherten persönlichen Daten.

 

Auch dafür genügt eine kurze eMail an info@einfach-klopfen.de oder ein Brief an meine Adresse (siehe Kontakt-Info oder Impressum).

 

Zurück:
Lexikon

Weiterlesen:

Gratis